Engagement für die Heimkinderausfahrt

(csp.) Eine Spende für Sachsenbike. In mehreren Schuhgeschäften wurde Geld gesammelt, ein schönes Sümmchen ist dabei zusammengekommen. |

Claudia Martin hat es möglich gemacht. Die Filialleiterin von „Mayer’s Markenschuhe“ in der Dresdner Altmarktgalerie hat eine Spendenaktion für Sachsenbike ins Leben gerufen. „Weil die Heimkinderausfahrt eine gute Sache ist“, begründet sie ihre Idee. Drei Filialen (von über 100 im Unternehmen) hat die Kette in Dresden und Radebeul, 17 Mitarbeiter verkaufen dort Schuhe. Sind sie bezahlt, werden sie in Tragetaschen gepackt, damit die Kunden sie bequem heimtragen können.

Mayer‘s Markenschuhe hat besonders schöne Tragetaschen ausgewählt, die es für etwas mehr Geld gab, als die normalen Tragetaschen kosten. Einen Euro mussten die Kunden dafür in die Spendenbüchse werfen. „Mein Lebensgefährte ist bei der Motorradstaffel der Polizei, so bin ich auf die Heimkinderausfahrt gekommen“, erklärt Claudia Martin dieses Engagement.

Drei Wochen standen die Spendenbüchsen neben den Kassen, jetzt war Kassensturz: 300 Euro sind zusammengekommen. Am Freitag hat Claudia Martin das Geld übergeben. Eine tolle Unterstützung für eine Veranstaltung, die den Bikern und ihren kleinen Mitfahrern gleichermaßen ein Vergnügen ist. Danke!

  • Hier geht es im Internet zu Mayer’s Markenschuhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.